Pure Freude

Im Auswärtsspiel gegen den Zesar VFM gelingt dem Damen 1 des VBC Münsingens ein souveräner 3:0 Sieg. Das Spiel wurde am Sonntag 21.11.21 in der neuen Sporthalle in Saignelégier um 15.30 angepfiffen.

 

Gemütlich sprechen, Musik hören oder noch eine letzte Stärkung vor dem Spiel einnehmen: Auf der langen Fahrt in den entfernten Jura blieb viel Zeit, um sich optimal vorzubereiten. Ein bisschen verfrüht kam der VBC Münsingen, dank den tollen Fahrkünsten von Th. Läderach, sicher in Saignelégier an und machte sich auf den Weg zur Garerobe. Dort waren die Spielerinnen sehr fokussiert und die Zeit wurde optimal genutzt, um die letzten Matchvorbereitungen zu treffen. Eine gesunde Anspannung, jedoch auch viel Vorfreude, war an diesem Sonntagmittag in der Garderobe spürbar.

 

Der Start in das Spiel verlief souverän. Auf beiden Seiten fanden viele tolle Aktionen statt und der Punktestand blieb lange sehr ausgeglichen. Bei 12 erkämpften Punkten der Gegnerinnen hängten die Spielerinnen des VBC Münsingen sie ein wenig ab und ergatterten sich einen Vorsprung von 5 Punkten. Dieser Vorsprung wurde von den Spielerinnen des VFM nicht mehr eingeholt, weshalb die Auswärtsmannschaft den ersten Satz mit 25:19 Punkten gewann.

 

Der Start in den zweiten Satz verlief noch besser, weil bereits am Anfang ein Vorsprung herausgeholt wurde. Der ganze Spielaufbau schien ruhig und souverän, der Abschluss im Angriff kraftvoll, der Block sehr überzeugend und mit dem Service wurde ein hoher Druck auf die Spielerinnen des VFM erzeugt. Die Gegnerinnen hatten jedoch noch nicht aufgegeben, liessen die Aaretalerinnen ihren Kampfgeist spüren und kamen bis zu einem Punkt an den VBC Münsingen heran. In einem Time-Out von Coach Zindel wurde verdeutlicht, dass nun wieder mit mehr Ruhe gespielt werden musste. Es wurde dreimal tief eingeatmet und wieder auf das Spielfeld zurückgekehrt. Einatmen hilft den Spielerinnen des VBC Münsingen anscheinend, denn der zweite Satz ging schliesslich mit einem Punktestand von 25:22 an die Münsingerinnen.

 

Der dritte Satz verlief ähnlich wie der Erste. Sehr ausgeglichen wurde auf beiden Seiten Druck gemacht und einander herausgefordert. Die Münsingerinnen blieben fokussiert und es war deutlich spürbar, wie stark sie einen 3:0 Sieg wollten. Diese Überzeugung, die Selbstsicherheit und das Vertrauen in die Teamleistung führte dazu, dass auch der dritte Satz mit 25:22 gewonnen wurde.

 

Die Freude über den Sieg und über die tolle Teamleistung war nach dem Spiel deutlich spürbar. Bei einem gemeinsamen Ausdehnen mit Bier wurde der Sieg und der Geburtstag von R.Rüegg gefeiert. «Dies war das schönste Geschenk, welches ihr mir machen konntet», äussert sie ihre Gedanken. Die Freude und positive Energie war auch auf der Heimreise noch lange spürbar und konnte hoffentlich in die neue Woche mitgenommen werden.

 

Wieder einmal mehr zeigt sich: Wenn wir gut sind – dann sind wir wirklich gut!

 

Telegramm:

VBC Münsingen – Volleyball Franches-Montagnes (25:19, 25:22, 25:22)

Spieldauer: 1h 23Min

Kader VBC Münsingen: S. Henseler (C), A. Siffert (L),  S. Rothenbühler (L), R. Armbruster, J. Nietlispach, M. Läderach, L. Walther, K. Karl, J. Florin, R. Rüegg, M. Kammer

Zindel (Coach), A. Bürgy (Assistenzcoach)

Melas (verletzt), C. Weiss (abwesend)

 

Rahel Rüegg, VBC Münsingen