Ein souveräner Sieg und ein Comeback

Im Auswärtsspiel gegen den VC Uettligen gelingt dem Damen 1 des VBC Münsingens – diese Mal unter der Leitung von Assistenztrainer A. Brürgy – ein souveräner 3:0 Sieg. Für zusätzliche Freude sorgte das Comeback der seit Saisonbeginn verletzten Aussenangreiferin M. Kammer.

Am Samstagmorgen habe ich ein mulmiges Gefühl. Ich kann mich kaum an ein wirklich gutes Spiel gegen das Team aus Uettligen erinnern. Schwierige Spiele, knappe Spiele, harzige Spiele ja – aber wirklich gute Spiele? Nein.

Zudem die Abwesenheit von Headcoach Zindel. Hoffentlich kommt das gut.

Kaum in der Garderobe werde ich von einer positiven, energiegeladenen Stimmung überrascht. Die sind ja richtig gut drauf – denke ich und lasse mich von der elektrischen Atmosphäre anstecken. Auch wenn alles ein bisschen anders ist – das Einstimmungslied und auch der Coach, der die Taktikansprache gibt – es passt. Coach Bürgy hat das gegnerisch Team analysiert und gibt klare Anweisungen, worauf es heute ankommt. Mit einer viel überzeugteren Einstellung, als ich reingekommen bin, verlasse ich die Garderobe Richtung Turnhalle.

Der Start verläuft optimal. Bereits nach den ersten Punkten schaffen sich die Münsingerinnen einen kleinen Vorsprung, sind nie in Rücklage. Dann beim Stand von 11:10 ziehen die Aaretalerinnen mit Siebenmeilenstiefeln davon und gewinnen den Satz mit 25:13 Punkten.

Der zweite Satz startet noch besser. Der ganze Spielaufbau scheint ruhig und souverän, der Abschluss im Angriff kraftvoll. Passeuse Läderach schafft es mit geschickten Zuspielen immer wieder eine 1:1 Situation zu kreieren.  Und weil so schön ist – macht sie auch noch gleich zwei Angriffspunkte selber. Beim Stand von 14:8 kommt es zu einem Comeback: M. Kammer – seit Saisonbeginn mit einer Bänderverletzung am Fussgelenk auf der Bank – kommt erstmals zurück auf Spielfeld! Zusätzlich motiviert lässt das Team aus Münsingen nichts mehr anbrennen und gewinnt auch den zweiten Satz mit 25:13 Punkten.

Wenn es etwas zu bemängeln gibt, ist es der Beginn in diesen dritten Satz. Erstmals leisten sich die Münsingerinnen mehrere Fehler am Stück und fallen 3 Punkte zurück. Doch auch davon wird das heutige Selbstvertrauen des Teams nicht erschüttert. Beim Stand von 12:11 ist das Team um Coach Bürgy zurück in Führung. Ab da geht es wieder schnell und die Gäste gewinnen auch den dritten und letzten Satz mit 25:16 Punkten.

Mit einer souveränen Teamleistung gewinnt der VBC Münsingen das Spiel und die drei Punkte. Herauszuheben sind dennoch zwei Spielerinnen: J. Florin, die mit scharfem Service und gewaltigen Angriffen Punkte auf das Münsinger-Konto häufte und L. Walther die heute auf allen Positionen glänzte. Sei dies in der Annahme, mit spektakulären Verteidigungen und variantenreichen Angriffen.

Wunderbar, denke ich auf der Heimfahrt. Und, wenn wir gut sind – dann sind wir wirklich gut!

Telegramm:

VBC Münsingen – VC Uettligen (25:13, 25:13, 25:16)

Spieldauer: 1h 36Min

Kader VBC Münsingen: S. Henseler (C), A. Siffert (L),  S. Rothenbühler (L) . K. Karl, J. Nietlispach, J. Florin, M. Läderach, M. Kammer, L. Walther, R. Armbruster

Bürgy (Coach)

Melas, R. Rüegg (verletzt), S. Zindel, C. Weiss, (abwesend)

Anna Siffert, VBC Münsingen